Pro Sagogn am Dorfmarkt vom 16.09.2017

16.09.2017 14

Franco Casutt (2.), Cavelti Elia (Sieger) und Christoph Casutt (3., v.l.), alle Sagogn, haben das Armbrustschiessen von Pro Sagogn gewonnen. Sie mussten auf einem Bild vom Segnesboden und den Tschingelhörner Äpfel auf den Köpfen verschiedener Wildtiere treffen. Diese Äpfel waren der Ersatz für richtige Äpfel, die heuer leider nicht geerntet werden konnten. Erstaunlicherweise haben zwei Knaben den aktiven Jäger Christoph Casutt geschlagen. Den familieninternen Kampf hat der Sohn Franco gewonnen.

Herzliche Gratulation den Siegern.

16.09.2017 2

Neben dem Armbrustschiessen hat Pro Sagogn erstmals eigenen Schnaps aus der letztjährigen Obsternte zur Degustation angeboten und bereits einen Grossteil der Flaschen verkaufen können. Der Schnaps "Berner Rosen" ist bereits ausverkauft. Daneben haben wir Most, getrocknette Apfelringli, Bienenhonig und verschiedene Bücher angeboten. Den Temperaturen nicht ganz entsprechend durften die Standbesucher einen erfrischenden Sommer-Apfeldrink geniessen.

Fotos Marktstand Pro Sagogn 2017

Weitere Pro Sagogn Schnäpse sind nun lieferbar

DSC03190

Nun sind drei weitere Schnapssorten aus Sagogner Äpfel erhältlich, sodass wir Ihnen fünf verschiedene Schnäpse anbieten können.

Gravensteiner / meila d'aur 40% 20 cl CHF 18.-,  50 cl CHF 29.-

Berner Rosen 40% 50 cl CHF 29.- (ausverkauft!)

Kräuter / jarvas 40% 50 cl CHF 36.-

Honigkräuter / liquor da jarvas 30% 20 cl CHF 20.-,  35 cl CHF 25.- (Goldmedaille an der DistiSuisse 2015)

Vieille Pomme / meil vegl 40% 20 cl CHF 24.-,  35 cl CHF 36.-,  50 cl CHF 44.- (im Holzfass gereift).

Unsere Schnäpse sind eine Sagogner Spezialität. Sie wurden aus ungespritzten Äpfeln von Sagogner Hochstammbäumen in der Schnapsbrennerei Daguot in Ilanz hergestellt.

Mit dem Kauf unserer Produkte unterstützen Sie das Projekt zur Erhaltung des Sagogner Hochstammgürtels, welches Pro Sagogn seit 2015 durchführt.

Zurzeit sind zudem noch folgende Produkte lieferbar:

Naturtrüber, pasteurisierter Most in "Bag in Boxen" aus Karton: 5 Liter zu CHF 15.-

Bienenhonig 500gr zu CHF 16.-

Getrocknete Apfelringli 100gr zu CHF 7.-

 

 

Augustin Beeli konnte sehr vielen Interessierten das Dorf zeigen

DSC03612

guidada 15 07 2017 13

Zu den beiden kulturhistorischen Dorfführungen am 15. und 28. Juli 2017 konnte Augustin Beeli jeweils eine überaus grosse Teilnehmerzahl begrüssen. Mit seinen sehr interessanten Ausführungen hat er den Interessierten viel Unbekanntes von Sagogn gezeigt und erklärt. Insbesondere von der Besichtigung des Schlosses Aspermont waren die Teilnehmer beeindruckt.

Pro Sagogn dankt dem Schlossherrn Wolfram Kuoni und dem Schlosswart Kobi Giger ganz herzlich für die Erlaubnis das Schloss zu besichtigen. Ein grosses Dankeschön an Augustin Beeli für seine sehr beliebten Führungen.

Fotos der Dorfführungen 2017

 

Leider hat es fast keine Orchideen am Sagogner Orchideenweg

Tafel 7

Am Sagogner Orchchideenweg, welcher mit solchen Tafeln markiert wurde, hat es zur Zeit leider fast keine Orchideen. Es war viel zu trocken. Sobald neue Orchideen blühen, werden diese markiert. Möglicherweise müssen wir aber aufs nächste Jahr warten.

Zwei kulturhistorische Dorfführungen Sagogn mit Augustin Beeli

sala dils giunchers 1

Foto: Junkersaal im Schloss Aspermont

Das Dorf Sagogn ist kulturhistorisch sehr interessant und hat viele unbekannte Ecken und Nischen. Pro Sagogn möchte dies Kostbarkeiten zeigen und führt deshalb zwei Führungen mit dem Dorfhistoriker Augustin Beeli durch. Am Samstag, 15. Juli und am Freitag, 28. Juli 2017 zeigt er verschiedene Geheimnisse und Kleinode von Sagogn und erzählt die geschichtlichen Hintergründe dazu. Neu wird das Schloss Aspermont speziell für diese Führungen geöffnet. Die Besichtigung des Schlosses mit dem sogenannten Junkersaal wird ein Höhepunkt dieser sehr interessanten und spannenden Dorfführungen sein. Sie können sowohl Gästen wie auch Einheimischen empfohlen werden. Der Start ist jeweils um 16:30 Uhr beim Parkplatz Schulhaus Sagogn, Ende circa um 19:30 Uhr. Die Führungen finden bei jedem Wetter statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kosten: CHF 15.- pro Person, Pro Sagogn Mitglieder CHF 5.-, Kinder gratis.

Grossartiges Konzert im Schloss Aspermont 18.06.2017

18.06.2017 35 Emilia v. Albertini e Giusep Tschuor 1

Im ausverkauften Musiksaal des Schloss Aspermont haben die Violinistin Emilia von Albertini und der pensionierte Musikdozent Giusep Tschuor (Klavier) ein hervorragendes Konzert gegeben.

Das Publikum war von den Darbietungen begeistert. Die junge von Albertini, die mit 5 Jahren begann Violine zu spielen, trat bereits als 7-Jährige erstmals als Solistin in einem Jugendorchester auf. Mit 9, 10 und 11 Jahren gewann sie schon internationale Wettbewerbe in Italien und Belgien. Das Sagogner Publikum war von ihren Darbietungen sehr beeindruckt und verfolgt vermutlich gespannt ihre weiter Karriere als Violinistin.

Pro Sagogn dankt ganz herzlich folgenden Personen, die zum guten Gelingen des Konzertes beigetragen haben: 

Emilia von Albertini und Giusep Tschuor für ihren Auftritt in Sagogn

Schlossherr Wolfram Kuoni, dass er sein Schloss für das Konzert und die Besichtigung geöffnet hat und auch noch seinen Schlosswein offeriert hat

Kobi Giger und Yvonne Le Grand, den Schlossverwaltern, für die Infrastruktur und ihre Hilfe beim Apéro

Ingrid Meyer und Steffi Poltéra für das schöne Apéro

Nicht zuletzt allen Zuhörern für ihre Teilnahme.

Die Begeisterung und der Dank der Teilnehmer motivieren weitere Anlässe zu organisieren.

Fotos des Anlasses

 

 

Auch diese Jahr sind die Orchideenwanderungen sehr begehrt.

27.05.2017 4

27.05.2017

3.6.2017

03.06.2017

Die ersten zwei Orchideenwanderungen waren rasch ausgebucht. Wegen der Trockenheit hatte es etwas weniger Orchideen als in den letzten Jahren. Trotzdem waren dieTeilnehmer von der Orchideenvielfalt und der speziellen Aussicht in die Ruinaulta überrascht. Für das gute und schön präsentierte Apéro bekamen Karin Kofler und Stefanie Poltéra sogar spontanen Applaus.

Ihnen und Sepp Zemp einen herzlichen Dank für ihren grossen Einsatz.

Fotos der Orchideenwanderungen 2017

Die letzte Orchideenwanderung findet am 28. Juni 2017 statt. Bitte anmelden.

Konzert im Schloss Aspermont 18. Juni 2017

sommer serenada

Ein einmaliges Konzert. Es werden Werke von Schubert, Sarasate, Wienawski und Massenet gespielt.

Nach dem Konzert wird ein Apéro offeriert und es besteht die Möglichkeit das Schloss zu besichtigen.

Neuer Wanderweg unter dem Vitg dadens wurde am 01. Mai eröffnet

foto senda

DSC02504

Vielen Dank Sepp Zemp!

Dieser Spazierweg wurde durch Pro Sagogn, in Absprache mit den Eigentümern und den Bewirtschaftern, versuchsweise realisiert. Bitte verlassen Sie den Weg nicht und lassen Sie keinen Abfall und Hundekot liegen. Wegen eines angrenzenden Bodenbrüter-Projektes sollten Hunde an der Leine geführt werden. Solange es keine Reklamationen gibt, kann der Weg offengehalten werden. Während der Weidezeit (Mutterkühe!) bleibt der Weg gesperrt.

Besten Dank für Ihr Verständnis.

Pro Sagogn hofft, mit diesem Wanderweg einen viel gehegten Wunsch der Spaziergänger erfüllt zu haben.

Ein grosses Dankeschön den Eigentümern und den Landwirten, insbesondere Peter Zinsli, Valendas, für die Bewilligungen.

Orchideenwanderungen 27.05. und 03.06.2017 ausgebucht

Orchideenwanderung

DSC04608   DSC03434

Mit Sepp Zemp und Luis Poltéra

Samstage 27.05.2017 und 03.06.2017

Besammlung: 08:30 Uhr Parkplatz Schulhaus Sagogn

Route: Bargaus-Foppas-Tuora-Planezzas (ca. 4 1/2 Stunden, 10 km, 400m HD)).

Es werden verschiedene Orchideenplätze und aussergewöhnliche Aussichtspunkte in die Ruinaulta gezeigt.

Bei schönem Wetter wird nach der Wanderung um ca. 13:00 Uhr in Planezzas grilliert. Verpflegung aus dem Rucksack.

Findet bei jeder Witterung statt!

Gutes Schuhwerk, Regen- oder Sonnenschutz nicht vergessen!

Kosten inkl. Apéro/Getränke in Planezzas: Pro Sagogn Mitglieder, Einheimische, Besitzer einer Gästekarte und Kinder CHF 5.- pro Person. Ohne Gästekarte CHF 25.- pro Person.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei Luis Poltéra Tel. 079 440 69 39.

Weitere Führungen nach Absprache.

Die Siegerinnen und der Sieger des Eiertrölens 2017

ruclar ovs 2017 35

Links: Lara Gygax, Killwangen, Siegerin bei den Kleinkindern

Mitte: Martin Hunger, Sagogn, Sieger bei den Erwachsenen

Rechts: Emma Knight, Sagogn, Siegerin bei den Schülern

Herzliche Gratulationen den Gewinnerinnen und dem Gewinner.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern besten Dank für ihre Teilnahme und hoffentlich nächstes Jahr wieder am Ostermontag (02.04.2017).

ruclar ovs 2017 31

Fotos des Eiertrölens 2017

Die Casetta da cudischs wurde am 15. April 2017 eröffnet

15 04 2017 15

Der Gemeindepräsident von Sagogn, Hans-Peter Casutt und Ingrid Meyer von Pro Sagogn durchschneiden das Band.

15 04 2017 4

Ein zahlreiches Publikum hat an der Einweihung teilgenommen, welche von den "Alphorngruppe Ruinaulta" musikalisch begleitet worden ist.

Die Casetta ist täglich von 07:00 - 20:00 Uhr geöffnet. Jedermann kann gratis Bücher holen oder bringen.

Pro Sagogn dankt dem Gemeindevorstand von Sagogn sowie allen Helfern für die Unterstützung und hofft mit diesem neuen Angebot einen weiteren kleinen Beitrag zur Attraktivität von Sagogn beizutragen.

Fotos der Einweihung

 

Neu: Pro Sagogn Schnaps

DSC01660

Nun ist der Pro Sagogn Schnaps bereit.

Aus Äpfel, die Freiwillige letzten Herbst geerntet haben, hat die Schnapsbrennerei Daguot in Ilanz  Apfelbranntwein gebrannt. Die ersten zwei Sorten sind Gravensteiner- bzw. Berner Rosen-Schnaps.

Unsere Schnäpse sind eine Sagogner Spezialität. Sie wurden aus ungespritzten Äpfeln von Sagogner Hochstammbäumen hergestellt.

Mit dem Kauf unserer Produkte unterstützen Sie das Projekt zur Erhaltung des Sagogner Hochstammgürtels, welches Pro Sagogn seit 2015 durchführt.

Preise:
Gravensteiner Schnaps 0.5l 40% CHF 29.-
Gravensteiner Schnaps 0.2l 40% CHF 18.-
Berner Rosen Schnaps 0.5l 40% CHF 29.-

Weitere Schnäpse folgen.

Zur Zeit haben wir noch Pro Sagogn Most.

Naturtrüber, pasteurisierter Most in "Bag in Boxen" aus Karton: 5 Liter zu CHF 14.-, 10 Liter zu CHF 25.- pro Karton. Der Most ist mindestens 1-2 Jahre lagerfähig.

DSC01665 Bag in Box 5l

Bestellungen nimmt sehr gerne Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Luis Poltéra 081 921 63 51 entgegen.