Der Pro Sagogn Kalender 2016 ist erschienen

kalender2016 oktober

Alle Fotos sind von Rishi Shresta, dem Nepalesen, der in Sagogn wohnt.

Der Kalender kann bei Natascha Cavelti, Tel. 078 823 97 01, zu CHF 25.- pro Stück bezogen werden.

Weitere Verkaufsstellen sind: die Gemeindekanzlei Sagogn, der Verkehrsverein Sagogn sowie das Restaurant Sil Plaz.

Der Reinerlös geht an Rishi zugunsten ihm bekannter Erdbebenopfer in Nepal.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Pro_Sagogn_Kalender_2016.pdf)Der ganze Kalender 2016[ ]7478 KB

Planezzas am 26. September 2015 gemäht

DSC00868

Damit die Orchideen besser wachsen können hat Pro Sagogn, mit Unterstützung des Verkehrsverein Sagogn, nun bereits das vierte Jahr Planezzas gemäht.

Neun Personen haben fleissig gearbeitet und eine sehr saubere Arbeit gemacht.

Pro Sagogn dankt den Helfern und dem Verkehrsverein Sagogn für die Maschinen.

Fotos des Mähtages

Übergabe des Pro Natura Jubiläumspreises am 29.08.2015

DSC00353

Für die geplante Pflege der Orchideen und der Obstbäume in Sagogn durfte Pro Sagogn einen Jubiläumspreis von Pro Natura im Betrage von CHF 16'500.- entgegennehmen.

Aus 27 Bewerbern wurden 3 Teilnehmer auserkoren. Neben Pro Sagogn wurde ein Projekt in Fläsch (Reptilienlebensräume) und ein Projekt in Poschiavo (Terrassenlandschaft) ausgezeichnet.

Zum Jubiläum 50 Jahre Pro Natura Graubünden wurde eine Gesamtpreissumme von CHF 50'000.- vergeben. Eine fünfköpfige Fachjury hat die Preisträger ausgewählt.

Am 29.08.2015 wurde den zahlreichen Gästen der Sagogner Obstgürtel und in Planezzas die von Pro Sagogn gepflegte Waldparzelle gezeigt und die Projekte vorgestellt.

Nach verschiedenen Ansprachen wurde der Preis übergeben und gefeiert.

Fotos des Jubiläumsfestes 

Pro Sagogn gewinnt einen Jubiläumspreis von Pro Natura Graubünden. Feiern Sie mit!

"Für vorbildliche Projekte, welche die einheimische Biodiversität fördern oder Wissen generieren und verbreiten" vergibt Pro Natura Graubünden zu ihrem 50-jährigem Bestehen drei Preise.

Ein Preis geht an Pro Sagogn für die Pflege der Orchideen und für seine Vorschläge zur Wiederbelebung des Obstgürtels am südlichen Dorfrand.

Zur Preisverleihung am 29.08.2015 ist jedermann herzlich willkommen.

Bitte um Anmeldung bis 26.08.2015 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Flyer Pro Natura

Bike-Tour mit Linard Candreia im Regen

DSC04383

Die kulturelle Bike-Tour mit Linard Candreia vom 20.06.2015 fand im Regen statt.

Trotz 11° und Regen haben sich überraschenderweise ein paar hartgesottene Sagogner bei der Kanzlei zur Bike-Tour eingefunden.

Der Geschichtslehrer Linard Candreia  hat die Teilnehmer mit vielen historischen Informationen in seinen Bann ziehen können.

Wo möglich wurden trockene Unterstände für die Halte gesucht. So auch im neuen Clubhaus des Fussballclubs USSI in Crap Gries in Schluein.

Dort wurden wir, vermutlich als erste Gäste im neuen Stadion, von Gian Arpagaus mit Kaffee bedient. Vielen Dank Gian.

Am Ende der Tour hat sogar noch kurz die Sonne geschienen.

Pro Sagogn dankt Linard Candreia für diese sehr interessante Kulturtour.

Fotos der Bike-Tour

 

 

 

 

 

Kulturelle Bike-Tour mit Linard Candreia am 20.06.2015

 DSC01983

Start bei jedem Wetter: 08:30 bei der Kanzlei Sagogn.

Route: Sagogn – Schluein – Ilanz – Valendas – Sagogn.

Während der Tour gibt es historische Informationen, z.B. über die Rüfen in Schluein, eine kleine Führung durch Ilanz, Aspekte der Auswanderung in Castrisch, die Söldner von Valendas sowie Oberländer Geschichten aus „ Pflastersteine – Crappa da sulada“ von Linard Candreia.

Gästen und Einheimischen wird Candreia viel Interessantes erzählen können. 

Verpflegung aus dem Rucksack.

Keine Anmeldung erforderlich.

Kollekte.

Die Tour ist auch für E-Bike geeignet.

Jedermann ist herzlich willkommen.

Grosses Interesse für die Orchideenwanderung

DSC03431

An der Orchideenwanderung vom 30. Mai 2015 konnte Pro Sagogn auch dieses Jahr wiederum über 50 Teilnehmer begrüssen.

Wegen der grossen Teilnehmerzahl wurde die Gruppe aufgeteilt.

Sepp Zemp und Luis Poltéra haben die Teilnehmer zu verschiedenen Orchideenplätzen und an den Rand der Rheinschlucht geführt.

So konnten sie neben ungefähr 15 verschiedenen Orchideen auch die herrliche Aussicht in die Schlucht geniessen.

Höhepunkt war wiederum das grosse Frauenschuhfeld im Uaul Grond.

Nach der Wanderung wurde auf Planezzas grilliert.

Ein grosses Dankeschön an Sepp Zemp und Steffi Poltéra für die grosse Unterstützung.

Fotos der Orchideenwanderung

Fotos aller Sagogner Orchideen

 

 

Die Orchideen blühen wieder

DSC02701  DSC02991

DSC03030  DSC03019

Nun kann man wieder die schönen Sagogner Orchideen bewundern.

Oben: die Fliegen-Ragwurz (links) und das Kleine Knabenkraut.

Unten: das Helm-Knabenkraut (links) und das Grosse Zweiblatt.

Pro Sagogn stellt wieder die, von Ernst Hess hergestellten, Informationstafeln auf.

Damit wollen wir Sie auf die speziellen Blumen aufmerksam machen und Ihnen eine Freude bereiten.

So wird das Spazieren oder Wandern noch attraktiver.

Mehr Orchideenfotos

Orchideenwanderung 30.05.2015: jetzt anmelden!

Wildkräuterspaziergang mit Peter Enz

 ABC0047

Foto: Augustin Beeli

Der Leiter des Botanischen Gartens der Universität Zürich, Peter Enz, konnte sehr viel Wissenswertes über essbare Sagenser Wildkräuter erzählen.

Seinen Ausführungen haben die zahlreichen Teilnehmer mit Interesse zugehört. Sie erfuhren viel Unbekanntes über unsere Wildkräuter, z.B. welche essbar sind und wie sie zubereitet werden können.

Frau Marina Enz hat zudem verschiedene Kräuter, z.B. frittierte Brennesselblätter vorbereitet und zur Degustation angeboten.

Pro Sagogn dankt Marina und Peter Enz für die ausgezeichnete Führung und Degustation.

Fotos des Wildkräuterspazierganges